De Dampfknopp feiert wieder erfolgreich Fasching in Wollmesheim

 

Am 27.01.2018 fand zum zweiten Mal eine Prunksitzung in Wollmesheim statt. Verantwortlich zeigten sich dafür die Landjugend Wollmesheim in Kooperation mit dem Landauer Carneval Club 1965 e. V.. Den Besuchern wurde ein buntes und kurzweiliges Programm geboten. Durchs Programm führte wie bereits im letzten Jahr Christian Bernhard.

 

 

 

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Tanzmariechen Chris-Tina Becht. Sie zeigte ebenso wie die Minigarde mit ihrem Gardetanz im Anschluss eine einwandfreie Leistung. In der ersten Bütt des Abends berichtete Susanne Kipper alias „die Susi“ über die deutsche Sprache. Ihre mit eingedeutschten englischen Begriffen gespickte Bütt erhielt viele Lacher vom Publikum und wurde zu recht mit viel Applaus belohnt. Anschließend zeigte Juniorentanzmariechen Lena Langner ihr ganzes Können. Ihre einwandfreie Leistung wurde wie immer vom Publikum mit viel Beifall gewürdigt. Anschließend wurde die Büttenrede der Landfrauen ebenso mit viel Applaus belohnt wie alle Auftritte davor. Die Jugendgarde zeigte anschließend mit ihrem Gardetanz, dass auch wenige Kinder eine ganze Halle begeistern können. Natürlich ließ sich die Juniorengarde da nicht lange bitten und zog mit einer sehr guten Leistung nach.

 

 

 

Nach der Pause zeigten die Solistinnen Sabrina Kade und Theresa Eileen Wetzel die ganze Kunst des Mariechentanzes. Viele akrobatische Elemente wechselten sich mit anspruchsvollen Schrittkombinationen ab. Der erste Schautanz des Abends der Mini- und Jugendgarde „Fische sind Freunde und kein Futter“ erntete viel Applaus und viel Anerkennung vom Publikum. Anschließend betrat das Urgestein der Wollmesheimer Tilly die Bütt. Sie ries mit ihrer Bütt „mit 70 ist de deifel los“ jeden im Saal vom Sitz und bekam den verdienten Applaus für ihre Leistung. Anschließend zeigte die Juniorengarde ihren Schautanz „Ab in den Süden“. Trotz des kurzfristigen Ausfalls einer Tänzerin wollten die verbliebenen Mädchen unbedingt ihren Tanz zeigen. So sprang kurzerhand Trainerin Nadine Freyberger bei den Hebefiguren ein. Danach folgte der Gardetanz der Aktiven Garde. Auch diese Gruppe trat ersatzgeschwächt auf und konnte dennoch die Zuschauer überzeugen und begeistern. Im Anschluss zeigten die „Häädhexe“ vom KV Rinnthal ihren Bayern-Schautanz. Dieser konnte ebenso wie alle anderen Tänze an diesem Abend überzeugen. Als letzter Tanz vor dem großen Finale betrat die LSD-Crew die Bühne und sorgte mit ihrem Tanz „Who´s Best – The Show“ für stehende Ovationen. Zum Finale betraten alle Aktiven die Bühne und feierten gemeinsam mit Rick Knaller.

 

Nächste Termine

Mitgliederversammlung

11.12.2018 19:00

Freizeitcenter in Bornheim

 

Veranstaltung

19.01.2019 19:31

De Dampfknopp feiert Fasching in Wollmesheim

 

Mehr finden Sie hier