1. Prunksitzung des LCC für behinderte Menschen ein voller Erfolg

 

Am 17.01.2016 fand in der Kinck´schen Mühle in Godramstein die erste vom Landauer Carneval Club veranstaltete Prunksitzung für behinderte Menschen statt. In Kooperation mit BAF Südpfalz (Bildung, Aktionen, Freizeitangebote für Menschen mit Behinderungen) hatte diese Veranstaltung nun ihre Premiere.

 

Spalier stehend wurden die Gäste im ersten Geschoss der Wahlheimat des LCC am Fahrstuhl begrüßt bevor sie in den herrlich geschmückten Veranstaltungsraum kamen. Verpflegt wurden sie mit belegten Brötchen sowie Kaffee und Kuchen. Durch das Programm führten Präsident und Vorsitzender Tobias Paul, 2. Vorsitzender Thilo Kaddatz sowie Frauensitzungspräsidentin Sarah Steily.

 

Eröffnet wurde die Schau mit dem Einmarsch der Garden, Solisten, des Elferrates und des Landauer Kinderprinzenpaares Emma-Cécile I. und Maximilian I. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden und Vorstellung seiner Mitmoderatoren für den Nachmittag marschierten die Aktiven wieder aus und die ersten Auftritte konnten die Bühne betreten. Zuerst zauberten die Solisten Lena Langner, Alizée Dornier, Sabrina Kade und Luisa Braun mit ihren jeweiligen Mariechentänzen den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Von freien Rädern bis hin zu akrobatischen Höchstleistungen zeigten sie alle ihr komplettes Können. Keine ließ sich anmerken, dass sie schon mehrfach über das ganze Wochenende verteilt auf der Bühne stand. Die Solisten wie auch alle andere Tänzerinnen und Tänzer zeigten ihr bestes auf der Bühne. Nach den Solisten wurde von der Förderation Europäischer Narren (FEN) der Regionalpräsident Dieter Hahn zusammen mit Markus Burger und Karl Hahn begrüßt. Verdiente Mitglieder des LCC wurden für ihre Verdienste für die Brauchtumspflege ausgezeichnet. So erhielten Sarah Streily, Horst-Joachim Rueff und Thilo Kaddatz den Narr von Europa in Bronze, Dagmar Streily, Udo Schunck und Ludwig Schunck den Narr von Europa in Silber sowie Hermann Streily und Tobias Paul den Narr von Europa in Gold.

 

Nach dieser Ehrung war schon der nächste Topact auf der Bühne vertreten. Der am vorherigen Samstag aufgetretene Markus Becker lies es sich nicht nehmen vor diesem Publikum aufzutreten. Nach seinem Auftritt, den jeden in seinem Bann zog, war er noch selbst verständlicherweise für Gespräche und Fotos vor Ort. Außerdem lies er noch einen Stapel unterschriebener Autogrammkarten für die Besucher dar, welche auch recht schnell vergriffen waren.

 

Nun durften auch die Garden zeigen was sie können. Begonnen wurden die Gardetänze durch die Jugendgarde. Die ganz Kleinen des Vereins konnten gewohnt mit ihrem Tanz überzeugen. Die Juniorengarde rund um Kinderprinzessin Emma-Cécile wurde für ihren Tanz auch mit viel Applaus belohnt. Ebenso wie die Aktiven Garde, welche den beiden anderen Garden natürlich in nichts nachstand und eine wunderbare Leistung auf die Bühne zauberte.

 

Danach folgte ein Ausflug in die Welt des Modern Dance. Nora Keller, Barbara Jacobi und Gardeministerin Katja Paul zogen die Zuschauer mit einen mitreisenden Musik die Zuschauer für eine kurze Zeit weit weg vom karnevalistischen Tanz. Als zickendes Prinzenpaar betraten danach Sarah Streily und Evan Blaschke die Bühne. Sie berichteten von ihren Erlebnissen mit dem jeweils anderen, u. a. von der Wahl zur Miss Flohmarkt. Am Ende hatten sie sich, immerhin waren die beiden vor Jahren gemeinsam als Kinderprinzenpaar tätig, aber doch wieder lieb. Anschließend ging es wieder direkt zurück zum karnevalistischen Tanz. Das Tanzpaar Jasmin Prill und Sebastian Dörr vom KV Frohsinn Ebenkoben 1875 e. V. wusste mit ihrem Tanz zu überzeugen. Mit vielen Hebungen und Sprüngen war ein Riesenapplaus vom Publikum der verdiente Lohn.

 

Danach folgten die Schautänze. Als erster durfte das Männerballett, die „LSD-Crew“ (Landacher Supreme Dänzer), mit ihrem Asterix-Tanz „3+10“ auf die Bühne, an dessen Ende die drei Gallier mit den zehn Römern ein berauschendes Fest feierten. Trainerin Katja Paul wurde anschließend vom Vorsitzenden für ihren 11. Männerballetttanz als Trainerin mit einem Geschenk überrascht. Anschließend tanzte die Jugendgarde ihren Tanz mit dem Motto „Peter Pan“. Der knapp 5-minütigen Darstellung mangelte es an nichts was einen guten Jugendschautanz ausmacht. Die Kleinsten des Vereins ernteten ihren verdienten Applaus. Der vorletzte Programmpunkt war der Schautanz der Aktiven Garde. Mit ihrer Darstellung verschiedener Musicals bzw. Filme wie beispielsweise „Tanz der Vampire“ zogen sie die Zuschauer in ihren Bann. Für einen emotionalen Höhepunkt sorgte der Schautanz der Juniorengarde „Liebe verbindet zwei Welten“. Die Zuschauer schauten gespannt den wunderbar vorgetragenen Tarzan-Tanz zur Musik von Phil Collins. Doch das eigentliche Finale folgte erst noch. Die Moderatoren baten alle Aktiven und Vertreter der BAF Südpfalz auf die Bühne. Der LCC bedankte sich bei der BAF Südpfalz für die Unterstützung bei dieser Veranstaltung, für das Engagement und den Einsatz für Menschen mit Behinderung zollten sie allen den größten Respekt. Des Weiteren bedankten sie sich bei allen die diesen Nachmittag möglich gemacht haben, u. a. bei mpl-System für die Unterstützung bei der Technik. Außerdem wurde verkündet, dass die Einnahmen dieser Veranstaltung nicht in die Vereinskasse des LCC, sondern an die BAF Südpfalz für tolle Arbeit und ihren Einsatz gespendet wird. So konnte Schatzmeister Raymond Paul voller Stolz einen Scheck mit einer Spendensumme in Höhe von 777,77 Euro überreichen. Die Überraschung und Freude über diese Summe stand allen ins Gesicht geschrieben.

 

Die Moderatoren verabschiedeten sich anschließend von den Zuschauern und beendeten die Schau, mit einem dreifachen Galau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nächste Termine

Mitgliederversammlung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Veranstaltung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Mehr finden Sie hier