8. Landauer Frauensitzung – Stimmung pur in Godramstein

Die Landauer Frauensitzung des LCC ist jedes Jahr ein Stimmungsgarant in der Landauer Faschingszeit. Zum achten Mal fand die Veranstaltung am 31.01.2014 in der Kinck´schen Mühle in Godramstein erneut in einer ausverkauften Halle statt. Es wurde wieder gefeiert, geschunkelt und Beifall gespendet von den Frauen im Saal. Den Saal zum kochen brachte jeder Auftritt der anwesenden elf Männerballetts.

Gewonnen haben die Rekordsieger die „Windboys“ vom Herxemer Wind vor den Zweitplatzierten „Gäässbockboys Alleze“ aus Adelsheim und den „Stähbruchhopser“ aus Frankweiler.

Begonnen wurde die Schau von der jungen Sängerin des LCC Sina Kubek mit den live gesungenen Liedern „das Beste“ und „Read all about it“. Nach dem Einzug des Frauenrates um Frauensitzungspräsidentin Stephanie Müller und der Kinderprinzessin Theresa Eileen I. tanzte eine Breakdancegruppe aus Edenkoben. Sie zeigten in ihrem Tanz einige Kunststück unter anderem Flick-Flacks und einige witzige Gags. Das erste Männerballett an diesem Abend waren die Froschköpp von der KG Offenbach. In ihrem Tanz „Nur noch kurz die Welt retten“ verwandelten und trainierten einige bekannten Superhelden wie Spiderman und die Turtles einen normalen Mann von Null zu einem Superhelden. Die Schooden von Christ König zeigten anschließend ihren „Dance Battle für die Liebe“. In diesem tanzten zwei Gruppen (Hip-Hopper und Latinlovers) um das Herz ihrer Trainerin. Die „Los Billingos“ vom BICC aus Billigheim-Ingenheim tanzten anschließend als zum Leben erweckte Zombies mit vielen Kostümwechseln ihren Tanz „100% Atzen, Zumba, Zombies“. Als nächstes tanzten die Schisselhocker aus Wiesenbach ihren Tanz „Der Checker vom Neckar, wenn aus Liebe Leben wird“. „Eine Reise um die Welt“ präsentierten anschließend die KG Schlotte aus Schifferstadt. Sie bereisten in ihrem Tanz unter anderen die USA, Brasilien und Frankreich. Natürlich durften zu den jeweiligen Ländern auch die entsprechenden Outfits nicht fehlen.

Als erste Männerballett nach einer kurzen Halbzeitpause tanzten die späteren Drittplatzierten die „Stähbruchhopser“ aus Frankweiler. Sie präsentierten den Zuschauern ihren Rittertanz, welcher nach einer wunderbaren Schwertchoreographie in knappen rosa Shorts endete. Die „Gäässbockboys Alleze“ aus Adelsheim zeigten anschließend ihre Interpretation der Blues Brothers. Dies beinhaltete unter anderem einen Tanz in etwas legereren Outfits. Mit diesem Auftritt belegten sie am Ende den zweiten Platz. Die „Heartbreakers“ vom CV Herxheim zeigten danach ihren „Gangster“-Tanz. Als zweite Gesangsnummer des LCC sang Milena Langhauser „An Tagen wie diesen“, „Höhle“ sowie „Mein Herz das brennt“. Danach waren die „Haßlocher Gassebuwwe“ vom CV Haßloch als nächstes Männerballett dran. Mit ihrem Tanz „Musikvagabunden“ präsentierten sie die tänzerische Untermalung zu Songs aus den vergangenen drei Jahrzehnten. Die späteren Sieger die „Windboys“ vom Herxemer Wind betraten als nächstes die Bühne. Sie entführten die Zuschauer in ihre „freaky casino night“ mit einer atemberaubenden Bühnenkulisse. Die Vorjahresgewinner „die Traumtänzer“ vom BCV Bobenheim zeigten als letztes der teilnehmenden Männerballetts ihren Tanz „Pfälzer Schlachtfest – Liebe geht durch den Magen“.

Zusätzlich zu den Männerballetts wurde das Programm noch durch einige Büttenreden und Showeinlagen ergänzt. Dazu gehörten das Büttenduo „Duo Inflagranti“ vom KV Herxemer Wind sowie Michael Schertz, der seiner Freundin in einen Büttenreden verpackt einen Heiratsantrag auf der Bühne machte, welcher diese ohne zu Zögern annahm. Während der Ermittlung des Siegerballetts tanzte noch der ehemalige Faschingsprinz David Feld sowie di Gruppe „Sencias“ der TSC Wöllstein.

Zum Finale betraten wie gewohnt die Guggemusiker aus Oberacker, die Kraichtaler Feierdeifel die Bühne und heizten dem Publikum ordentlich ein.

Wie jedes Jahr führte die Frauensitzungspräsidentin Stephanie Müller gekonnt durchs Programm.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nächste Termine

Mitgliederversammlung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Veranstaltung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Mehr finden Sie hier