22. Südpfälzer Kinder- und Jugendprunksitzung ein wahrer Augenschmaus

2 mal 11 Jahre Südpfälzer Kinder- und Jugendprunksitzung, ein wahrlich närrisches Jubiläum, wurde am vergangenen Sonntag in der Kinck´schen Mühle in Godramstein gefeiert. Die Ehre diese Veranstaltung in ihrem zweiten närrischen Jubiläum auszurichten, hatte der Landauer Carneval Club 1965 e. V. (LCC), der damit schon zum zweiten Mal nach 2004 Ausrichter dieses Spektakels war.

Karl Martin Stark (Gründungsmitglied der Kinder- und Jugendprunksitzung) zeigte sich beeindruckt vom nach wie vor sehr hohen Niveau der Bütten und Tänzen. Ebenso freute sich auch Frau Schlösser, welche in Vertretung für den Schirmherren der Veranstaltung Herrn Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, kam über das hohe karnevalistischen Wert, welcher gezeigt wurde. Außerdem wurden Marga Stoll vom BICC (Billigheim-Ingenheimer Carneval Club „Die Purzelhasen“) sowie Frau Karin Frank-Löhle für ihren Einsatz für diese Veranstaltung geehrt.

Durch das knapp vierstündige Programm führten die beiden ehemaligen Landauer Kinderprinzessinnen des LCC Sarah Streily und Daria Hahn. Die beiden ehemaligen Hoheiten machten ihre Sache sehr gut und scheuten sich auch nicht den Präsidenten ihres Vereins, Dieter Hahn, von der Bühne zu scheuchen um weiter zu moderieren.

Im Elferrat saßen die anwesenden Kinderprinzenpaare der teilnehmenden Vereine. Die Schau eröffnete das Tanzmariechen Sabrina Kade vom Ausrichter LCC. Ihr mit freien Rädern und anderen tänzerischen Höchstleistungen gespickter Tanz erntete viel Applaus von den Zuschauern. Als nächstes waren auf der Bühne die Junioren von der KG „Die Stecher“ Rülzheim mit ihrem Schautanz „Film & Fernsehen“ zu sehen. Sie tanzten zur Musik von Sister Act, James Bond und der Rocky-Horror-Picture-Show und wurden vom Publikum ebenfalls mit viel Applaus belohnt. Rebecca Geiger, ihres Zeichen Tanzmariechen von den Hanebber aus Impflingen, begeisterte als Tanzmariechen mit ihren Tanz die Zuschauer im Saal. Als nächstes präsentierte Rilana Kupper von der KG „Die Stecher“ Rülzheim die erste Büttenrede des Nachmittags. Der Tenor ihrer Bütt war, dass sie für fast alles noch zu klein war. Dabei war es egal ob es um Popmusik, Küssen oder Kochen ging. Dem Publikum gefiel die Bütt auf alle Fälle. Die nächste Tanznummer war ein wahrer Augenschmaus. Es handelt sich hierbei um 10 5- bis 7-jährige Kinder vom Billigheimer-Ingenheimer Carneval Club (BICC). Die sogenannten Zwerghasen zogen wirklich jeden Zuschauer im Saal in ihren Bann mit ihrem Eisbärentanz. Anschließend traten die Tanzmariechen der KG Offenbach „Die Froschköpp“ Leonie Zimmer und Lilly Reifel auf. Sie erhielten von den anwesenden Zuschauern ihren verdienten Applaus. Danach berichteten Angelina Dieter und Lukas Bocher aus der Bütt von ihrem Alltag Zuhause. Die beiden jungen Wortakrobaten vom BICC ernteten viel Applaus für ihre Bütt und verließen sichtlich stolz die Bühne. Nun folgte ein Piratentanz der ganz jungen Garde vom KV Herxemer Wind. Die ganz Kleinen begeisterten das Publikum mit ihrem Tanz. Ein Kompliment sei hier an die Trainerinnen gerichtet, die es schafften ein kleines Kind im Rollstuhl in den Tanz zu integrieren. Anschließend folgte eine Mariechenparade von den Rhoischnooke aus Germersheim. Jana Gulde und Larissa Petri zeigten dabei die Große Kunst des Mariechentanzes. Leider konnte ihre Mariechenkollegin Aloisya Cambeis krankheitsbedingt nicht auftreten. Als nächstes erzählte Michelle Luboja von den Schifferstadter Schlotte von ihren Erlebnissen bei einem Kochkurs. Sie kam schließlich zu der Erkenntnis, „ich bin nur noch Haut un Knoche, wer kann was koche“. Als Letzten Auftritt vor der Pause präsentierten Teresa Mayer, Amelie Pfaffmann, Leonie Bosslet und Julian Kurz von den Hanebber aus Impflingen ihren mit u. a. Ballettelementen gespickten Schautanz zur Musik von Queen.

Nach der Pause eröffnete das Tanzmariechen Nele Fischer vom TSC Royal Rülzheim die zweite Halbzeit. Die Stimmung war genauso gut wie zuvor und so wurde sie auch mit einem gebürenden Applaus nach ihrem Tanz von der Bühne verabschiedet. Anschließend enterten fünfzehn 7- bis 11-jährigen Matrosen vom BICC die Bühne und entführten die Zuschauer auf die hohe See. Viel Applaus war der Lohn für die aktiven Kinder. Anschließend war sich das Publikum nicht ganz einig ob sie Caroline Heidenreich vom CV „Narrhalla“ Herxheim als „fastnachtsgenervte Tochter“ auf die Bühne lassen soll. Sie klagte in der anschließenden Büttenrede ihr Leid mit den Narren. Musste am Schluss jedoch feststellen, dass Fasching gar nicht so schlecht ist. Als nächstes folgte die Tanzmariechenparade vom LCC. Kim Weid und die diesjährige Landauer Kinderprinzessin Marie Merling präsentierten ihre Mariechentänze. Der Applaus gab ihnen in ihrer Arbeit recht und viel dementsprechend groß aus. Leider konnte das dritte für diese Parade vorgesehene Mariechen Luise Kögel aufgrund einer Handverletzung nicht auftreten. Nach dieser Parade präsentierte die Gelbe Garde der KG Hameckia Bad Bergzabern dem Publikum den ersten Gardetanz des Nachmittags. Die Zuschauer belohnten die Akteure mit viel Applaus. In der letzten Büttenrede des Tages klagte Jakob Johannes vom BICC sein Leid. „Ich glabs doch echt es is kenn Schmoan, um mich herum nur Schönheitswahn“ lautete seine Devise. Dabei war es egal ob es die Schminkpallette der großen Schwester oder den „Six-Pack“ des besten Freundes betraf. Die klasse vorgetragene Bütt bekam viel Zuspruch vom Publikum. Der darauf folgende Gardetanz der Mittleren Garde des CV „Narrhalla“ Herxheim erntete ebenso wie das Tanzmariechen Rike Schaumlöffel von den Hanebber Impflingen viel Applaus vom Publikum. Den Abschluss der großartigen 22. Südpfälzer Kinder- und Jugendprunksitzung bildete der Schautanz der Juniorengarde des LCC „Ein Traum“. Zur Musik von Harry Potter und dem Zauberlehrling wurden die Zuschauer in die Welt der Hexen und Zauberer entführt und wie sich herausstelle war es nicht nur ein Traum.

Der Landauer Carneval Club möchte sich bei allen Vereinen bedanken die zum Gelingen dieser Veranstaltungen beigetragen haben. Ohne die grandiosen Tänze und Büttenreden wäre und ist eine solche Veranstaltung nicht möglich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Pamula Casado (Freitag, 03 Februar 2017 09:36)


    I want to to thank you for this fantastic read!! I certainly loved every bit of it. I have got you saved as a favorite to look at new stuff you post�

  • #2

    Clint Isaac (Freitag, 03 Februar 2017 12:25)


    It's an amazing piece of writing for all the online users; they will obtain advantage from it I am sure.

Nächste Termine

Mitgliederversammlung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Veranstaltung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Mehr finden Sie hier