Narren stürmen das Rathaus

Mit der Rathausstürmung der Prinzenpaare wird traditionell in Landau die Fünfte Jahreszeit eingeläutet und der Stadtchef entmachtet.

So ereignete es sich auch in diesem Jahr, dass die beiden traditionsvereine LCC und LCV gemeinsam um 11.11 Uhr das Rathaus stürmten. Nach mehreren Kanonenschlägen stürmten die Narren mittels eines Rammbockes pünktlich das Rathaus und entmachteten den Stadtvorstand. Der Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer hatte jedoch eine besondere Überraschung für die Narren. Er überreichte beiden Vereinen Geldsäckchen mit „Schuldscheinen“ über 11.111 Euro und freute sich schon auf einen bezahlten Urlaub bis Aschermittwoch.

Vor dem Rathaus ließ es sich der LCC nicht nehmen mit dem Landauer Volk auf die närrische Zeit anzustoßen und mehrere Polonaisen zu starten. Es wurde viel gesungen, gefeiert und gelacht. Der am gleichen Tag stattfindende Wochenmarkt engte die Narren zwar etwas ein, aber dennoch lassen es sich Narren nicht nehmen, ihren 11.11. zu zelebrieren.

Abordnungen beider Faschingsvereine fuhren im Lauf der Eröffnung zum Gelände der Landesgartenschau und weiten dort den sogenannten „Narrenbaum“ ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nächste Termine

Mitgliederversammlung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Veranstaltung

 

Wird demnächst bekannt gegeben

 

Mehr finden Sie hier